Advanced search options

Advanced Search Options 🞨

Browse by author name (“Author name starts with…”).

Find ETDs with:

in
/  
in
/  
in
/  
in

Written in Published in Earliest date Latest date

Sorted by

Results per page:

You searched for id:"handle:10900/83949". One record found.

Search Limiters

Last 2 Years | English Only

No search limiters apply to these results.

▼ Search Limiters


Universität Tübingen

1. Raabe, Charlotte Christin. Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Patienten mit Angststörungen .

Degree: 2018, Universität Tübingen

Emotionale Gesichtsausdrücke sind ein sehr wichtiger Informationskanal um Gefühle und Stimmungen der Umwelt mitzuteilen, sowohl bewusst als auch unbewusst. Aufgrund dieser Tatsache bilden Studien, die sich mit der Gesichtserkennung und –interpretation auseinandersetzen, die Basis zur Erforschung der neuronalen Wahrnehmung und Verarbeitung von Emotionen. Der Mensch hat jedoch, neben den verschiedenen Gesichtsausdrücken, noch zahlreiche andere Möglichkeiten, seine momentane Stimmung auszudrücken, wie beispielsweise Gestik, Körperhaltung, Bewegungen oder die Art zu gehen. Der dynamische Ausdruck einer Gefühlslage in Bewegungen oder im Gang eines Menschen ist bislang kaum erforscht. Das Ziel dieser Studie war es daher, mithilfe emotionaler dynamischer Gangsequenzen deren genaue neuronale Verarbeitung bei verschiedenen klinischen Gruppen zu untersuchen und zu vergleichen. Die vorliegende Studie ist dabei Teil einer groß angelegten Studie zu besagter Thematik. Bei den klinischen Gruppen handelt es sich in diesem Part der Studie um Patienten mit einer Panikstörung und Patienten mit einer sozialen Phobie. Zusätzlich nahm eine gesunde Kontrollgruppe an den Versuchen teil. Die Teilnehmer wurden im Vorfeld verschiedenen diagnostischen Maßnahmen unterzogen, um Fehldiagnosen oder zusätzliche psychische Erkrankungen, die die Messergebnisse verfälschen könnten, auszuschließen. Auf Grund vorhergegangener Forschung ist davon auszugehen, dass die Perzeption und Interpretation emotionaler Gangsequenzen für gewöhnlich eine verstärkte Aktivierung in temporo-parietalen und temporo-okzipitalen Kortexarealen, die im Verlauf der Arbeit näher erläutert werden, auslösen sollten. Aus dieser Hypothese ergibt sich die Frage, inwiefern dies auch bei Patienten mit einer Panikstörung oder sozialen Phobie der Fall ist, oder ob sich hier veränderte Aktivierungsmuster feststellen lassen. Zur Darstellung der Aktivierungsmuster wurde die Nah-Infrarot Spektroskopie (NIRS) herangezogen, ein nebenwirkungsfreies bildgebendes Verfahren, das durch Messungen der Oxygenierungsänderungen verschiedener Kortexareale deren Aktivierung lokalisiert. Im Vorfeld beantworteten die Probanden eine auf die jeweilige psychische Erkrankung abgestimmte Auswahl an Fragebögen zum allgemeinen bzw. momentanen Gemütszustand. Der komplette Versuchsablauf umfasste ohne Pausen ungefähr 45 Minuten. Die Teilnehmer wurden dabei gebeten, Avatare, die sich in verschiedenen emotionalen Gangarten über einen Computerbildschirm bewegten, hinsichtlich ihrer ausgedrückten Emotion und Geschwindigkeit mittels Tastendruck zu bewerten. Die verwendeten Avatare basierten auf der digitalen Bearbeitung von mit Schauspielern aufgenommenen Gangsequenzen. Auf diese Weise konnte man weder Gesichtszüge noch Körperformen oder Geschlecht und Alter erkennen, was dazu diente, die Teilnehmer nicht von der emotionalen Gangart abzulenken. Die gemessenen Aktivierungsmuster der Probanden wurden anschließend mittels Varianzanalysen ausgewertet und einerseits bezüglich der dargestellten Emotion… Advisors/Committee Members: Fallgatter, Andreas Jochen (Prof. Dr.) (advisor).

Record DetailsSimilar RecordsGoogle PlusoneFacebookTwitterCiteULikeMendeleyreddit

APA · Chicago · MLA · Vancouver · CSE | Export to Zotero / EndNote / Reference Manager

APA (6th Edition):

Raabe, C. C. (2018). Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Patienten mit Angststörungen . (Thesis). Universität Tübingen. Retrieved from http://hdl.handle.net/10900/83949

Note: this citation may be lacking information needed for this citation format:
Not specified: Masters Thesis or Doctoral Dissertation

Chicago Manual of Style (16th Edition):

Raabe, Charlotte Christin. “Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Patienten mit Angststörungen .” 2018. Thesis, Universität Tübingen. Accessed November 17, 2018. http://hdl.handle.net/10900/83949.

Note: this citation may be lacking information needed for this citation format:
Not specified: Masters Thesis or Doctoral Dissertation

MLA Handbook (7th Edition):

Raabe, Charlotte Christin. “Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Patienten mit Angststörungen .” 2018. Web. 17 Nov 2018.

Vancouver:

Raabe CC. Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Patienten mit Angststörungen . [Internet] [Thesis]. Universität Tübingen; 2018. [cited 2018 Nov 17]. Available from: http://hdl.handle.net/10900/83949.

Note: this citation may be lacking information needed for this citation format:
Not specified: Masters Thesis or Doctoral Dissertation

Council of Science Editors:

Raabe CC. Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Patienten mit Angststörungen . [Thesis]. Universität Tübingen; 2018. Available from: http://hdl.handle.net/10900/83949

Note: this citation may be lacking information needed for this citation format:
Not specified: Masters Thesis or Doctoral Dissertation

.